Wir vom Mentalen Lichtzentrum Velden und EasySound wollen die Familie von Louisa unterstützen und bitten Euch um eine Spende. Unser Ziel ist es, ein neues Stehbrett und die Reisekosten bei den Untersuchungen für Louisa und ihre Familie finanzieren zu können, dafür werden 20.000,- Euro benötigt.
Herzlichen Dank schon vorab an jeden einzelnen für den Support.

Deine Spende per PayPal an: spende@teamlouisa.at

Spendenkonto:
IBAN: AT48 3939 0000 0006 9260
BIC: RZKTAT2K390
Inhaber: Wolfgang Kamper
Verwendungszweck: TeamLousia

(Bitte schickt mir einen Screenshot eurer Überweisung an spende@teamlouisa.at)

20000
8020
Verena – Louisa’s Mama

Louisa kam im Juni 2017 als mein zweites Kind zur Welt.

Während der Schwangerschaft diagnostizierten die Ärzte bei Louisa einen offenen Rücken.

Die IBK Klinik überwies uns in eine Spezialklinik nach Zürich wo Louisa bereits vor der Geburt im Mutterleib operiert wurde.

Bei dieser Operation wurde der Rücken von Louisa geschlossen um weitere schwerwiegende Schädigungen der Rückenmarksnerven einzudämmen. 

Eine Woche nach der Geburt verschlechterte sich Louisa`s Zustand und sie wurde auf die Intensivstation verlegt. Es musste eine Intubation für die Zeit von 7 Tagen durchgeführt werden. Es traten epileptische Anfälle auf und es kam zu einem Sauerstoffmangel (Folge PVL oder periventrikuläre Leukomalazie). 

Louisa leidet an einer Nervenschädigung ab LW2, was für sie bedeutet, dass ihre Beine gelähmt sind sowie Darm und Blase nicht richtig arbeiten. Dies hat zur Folge dass Louisa derzeit alle 3 Stunden katheterisiert wird und jeden zweiten Tag zwecks Darmentleerung einen Einlauf benötigt. 

Die entwicklungsneurologische Untersuchung im April 2018 ergab eine kombinierte Entwicklungsstörung der motorischen Funktionen. Louisa hat eine muskuläre Hypotonie, was zur Folge hat, dass sie bis jetzt auch nicht in der Lage ist selbständig zu stehen.  

Im Dezember 2018 wurden für Louisa Orthesen samt Beckenkorb, in der Reha Klinik Aschau/Chiemgau, angefertigt welche ihren Bewegungsapparat stützen und die nicht vorhandene Muskelfunktion ersetzen. 

Für den Wachstum der Knochen, sowie die Entwicklung der Organe ist es wichtig, dass Louisa in eine aufrechte Position kommt. Hierfür benötigt sie ein Stehbrett.

Im März 2019 musste Louisa wieder für eine Woche in die Schweiz. Im Kinderspital Zürich wurde sie zum zweiten Mal am Rücken operiert. Es mussten mehrere Zysten am Rückenmark entfernt werden. 

Derzeit bekommt Louisa in der Woche mehrere verschiedene Therapieeinheiten. 

Parallel dazu folgen zusätzliche Verlaufskontrollen im Kinderspital Zürich.

Im August 2021 ist ein weiterer Eingriff bei der Blase geplant. 

Weitere Hilfsmittel wie Rollstuhl, orthopädischer Hochstuhl und Brille werden von Louisa benötigt.

Da Louisa sich selbst wenig beschäftigen kann, wie andere Kinder in ihrem Alter, braucht sie eine rundum Betreuung und Beschäftigung! 

Info:
Wolfgang Kamper organisiert die Spendenaktion für die Familie von Louisa. Mama Verena ist es nicht gewohnt um Hilfe zu bitten. Also machen wir das, bitte unterstützt uns, mit einer Spende und/oder damit das ihr die Aktion weiter leitet, danke.

Wolfgang Kamper – MLZ Velden / EasySound